Betreutes Wohnen in Familien

Fit und selbständig bleiben bis ins hohe Alter, keine fremde Hilfe benötigen, unabhängig sein.
Die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Immer mehr alte Menschen brauchen Unterstützung oder wollen einfach nicht mehr länger allein sein. Sie wollen auch bei Pflegebedürftigkeit dazugehören und gebraucht werden.
Andererseits suchen Menschen und Familien nach Aufgaben, nach Verantwortung, nach einer sinnhaften Beschäftigung, bei der sie auch etwas dazu verdienen können.

Beide Seiten brauchen sich und profitieren voneinander.

Das Betreute Wohnen für alte Menschen in Familien

  • vermittelt und betreut alte, pflegebedürftige und alterspsychiatrisch erkrankte Menschen in Gastfamilien im gesamten Ortenaukreis und Landkreis Emmendingen
  • ist eine Wohn- und Lebensform für Menschen, die aufgrund ihres Alters nicht mehr selbständig leben können und die notwendige Betreuung in einer Familie erhalten
  • gewährleistet eine den Bedürfnissen des alten Menschen entsprechende, individuelle, familienbezogene Betreuung
  • ist eine Alternative zur Heimunterbringung
  • wird fachlich begleitet. Familie und BewohnerIn erhalten bei regelmäßigen Gesprächen und Besuchen Unterstützung und Beratung im Zusammenleben 

Informationen für BewohnerInnen

Wir vermitteln und begleiten vornehmlich pflegebedürftige ältere Menschen in Gastfamilien. Unser Angebot steht jedoch auch jüngeren von Pflegebedürftigkeit betroffenen Menschen zur Verfügung. 

Die Vermittlung in eine Gastfamilie erfolgt so behutsam wie möglich. Nach dem ersten Kennenlernen erfolgt ein Probewohnen bevor es zur endgültigen Aufnahme kommt. Auf Wunsch beziehen wir gerne die Angehörigen bei der Auswahl der Gastfamilie und der Begleitung auf dem Weg in das neue Zuhause mit ein. 

Manchmal bleibt so viel Zeit nicht. Dann ist auch eine schnelle Vermittlung innerhalb weniger Tage möglich. 

Wir beraten und unterstützen  im Vorfeld bei den erforderlichen Anträgen und der Finanzierung.

Informationen für Gastfamilien

So vielfältig die heutigen Lebensformen sind, so vielfältig sind unsere Gastfamilien. Familien mit und ohne Kinder, Alleinstehende, Alleinerziehende und sonstige Lebensgemeinschaften können einem alten Menschen Geborgenheit und Versorgung als Gastfamilie bieten. 

Voraussetzung ist, dass

  • Sie in Ihrem Leben und Haushalt einen Platz für einen alten Menschen anbieten wollen
  • Sie Erfahrung in der Pflege haben oder dies erlernen möchten
  • Sie Verständnis für die Sorgen und Ängste Älterer, Pflegebedürftiger oder Menschen mit Demenz haben
  • Sie ein freies Zimmer haben und im Ortenaukreis oder im Landkreis Emmendingen wohnen


Wir sind für alle Fragen da und unterstützen Sie im Zusammenleben. Gerne bieten wir Ihnen ein unverbindliches Informationsgespräch an.

Fachliche Begleitung

Wir begleiten und unterstützen die Gastfamilien und Ihre BewohnerInnen durch:

  • Klärung der finanziellen Regelungen im Vorfeld und Hilfe bei den Antragstellungen
  • regelmäßige Hausbesuche, in denen wir alle auftretenden Fragen und Probleme besprechen können
  • in Absprache Übernahme administrativer Angelegenheiten insbesondere mit der Pflegekasse
  • Organisation von Entlastungs- und Unterstützungsangeboten
  • Unterstützung bei der Suche nach einer anderweitigen Versorgung z.B. bei Verhinderung und Urlaub der Pflegeperson
  • Erreichbarkeit auch außerhalb der üblichen Bürozeiten in dringenden Fällen

Finanzierung

Bei ausreichendem Einkommen und Vermögen kommt der alte Mensch selbst für die Kosten der Maßnahme auf. Andernfalls können bei Vorliegen der Voraussetzungen auf Antrag Leistungen der Pflegeversicherung bei der Pflegekasse und nach dem Sozialgesetzbuch XII Hilfe zur Pflege beim Landratsamt bewilligt  werden. Gerne sind wir bei der Antragsstellung behilflich.

Für die Betreuung des alten Menschen erhält die Familie eine monatliche Aufwandsentschädigung. Darin enthalten sind die Kosten für Verpflegung und Versorgung, Wohnen und Betreuung. Leistungen der Pflegeversicherung werden zusätzlich als Geld- oder Sachleistungen gewährt.

Hinzu kommen die Kosten für den Fachdienst. Der monatliche Eigenanteil beträgt derzeit ca. 1640 € (Stand August 2019)

Weitere nützliche Informationen

„Herbstzeit – Betreutes Wohnen für alte Menschen in Familien“ wird auf Wunsch des alten Menschen oder seines Bevollmächtigten und auf Grundlage der Leistungs-, Vergütungs- und Prüfungsvereinbarung mit dem Ortenaukreis und dem Landkreis Emmendingen als Sozialhilfeträger tätig.

Nachdem für den alten Menschen eine passende Gastfamilie gefunden und die Modalitäten der Aufnahme geregelt sind, schließen die Beteiligten untereinander eine Betreuungsvereinbarung, in der die wesentlichen Bereiche von Versorgung, Pflege und Betreuung geregelt sind.

Herbstzeit ist im Sinne der Abgabenordnung gemeinnützig. Gesellschafter sind der Verein Jung & Alt – für gegenseitige  Hilfe e.V. sowie Heike Schaal und Klemens Jörger. Herbstzeit ist dem Wohlfahrtsverband „Der Paritätische“ angeschlossen. 

„Herbstzeit“ ist auf überregionaler Ebene im Bundesausschuss „Betreutes Wohnen in Familien“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie (DGSP) tätig und an der bundesweiten Entwicklung dieses Angebotes beteiligt.
 
Auf örtlicher Ebene kooperiert „Herbstzeit“ mit vielfältigen Diensten und Einrichtungen und ist Mitglied in den „Arbeitsgemeinschaften Pflege und Versorgung“.